Allgemeinbefinden der hunde

Wir verwenden nur
allerhöchste Qualität!

Unsere Kompetenz
für Dein Tier!

Die Gesundheit Deines Tieres
ist uns sehr wichtig!

das IMMUNSYSTEM der hunde

DER SCHLÜSSEL FÜR GESUNDHEIT UND GUTE LAUNE

Das Allgemeinbefinden der Hunde – Definition und Ursachen 

Allergie, Haut und Fellprobleme bei Hunden 

Das Immunsystem unserer Hunde ist das A & O für die Gesundheit, denn funktioniert das Immunsystem dann funktioniert der ganze Organismus optimal und bietet Schutz vor Erkrankungen.

Das Immunsystem unserer Hunde ist einem täglichen Kampf ausgesetzt, wie eine Invasion befallen Viren, Pilze, Bakterien, Würmer, Parasiten den Organismus, dabei ist es völlig egal ob es sich um Kleinigkeiten wie zum Beispiel schlecht heilende Wunden oder um große Infektionen wie Borreliose handelt.

Der Schutzmechanismus beim Hund ist fast derselbe wie bei uns Menschen, die Haut und das Fell halten unerwünschte Eindringlinge wie Flöhe und Zecken so wie deren Viren und Bakterien ab. Der Schweiß und der Talg liegt wie ein Schutzfilm auf der Haut mit einem leicht sauren Ph Wert. Der Weg ins Körperinnere durch Nase und Maul wird durch die Abwehr der Schleimhäute geschützt. Die Magenschleimhaut verwehrt den Angreifern den Zugang in den Darm durch aggressive Magensäure und der größter Teil wird hier vernichtet, gelingt doch einigen Erregern der Weg in den Darm werden hier die Darmbakterien und das Immunsystem aktiv und diese haben keine Chance.

So funktioniert ein gesundes Immunsystem

Der Hunde-Darm: Der Sitz des Immunsystems gilt es zu stärken

Die normale Darmfunktion ist ein wichtiger Bestandteil für das Immunsystem. Hier in der  Darmschleimhaut sitzen und werden wichtige Immunglobuline (Antikörper), Vitamine, Bakterien, gebildet, die für die körpereigene Abwehr zuständig sind. Wir als Hundehalter müssen dafür sorgen die körpereigene Darmfunktion unserer Hunde zu stärken und zu schützen denn was tun wir nicht alles für unsere Lieben.

Welche Kräuter für das Allgemeinbefinden der Hunde 

Die Alge „Ascophyllum nosodum“ stärkt die körpereigene Darmfunktion und die Neubildung der Darmbakterien sowie das gesamte Immunsystem und ist somit immer eine gute Wahl, ebenso unterstützend ist der Kümmel und bitterstoffhaltige Pflanzen wie der Alant und die Kapuzinerkresse, aber bitte liebe Hundebesitzer nicht jede Pflanze ist für den Hund geeignet, greifen Sie zu unseren Darmkräuter, Leberkräuter Hund „Darmkräuter für Hunde  speziell für Leber und Verdauungssystem oder zu den „Abwehrkräuter für Hunde Ritterrüstung“ für allgemeine Stärkung und Abwehr. Wir beraten Sie gerne

0/5 (0 Reviews)