Blähungen Pferd Kräuter – Darmsanierung

Darmsanierung beim Pferd – Die Darmflora 

ist ein wahrlich wundersames Meisterwerk der Physiologie. Die Darmflora ist reich besiedelt an Mikroorganismen die lebensnotwendig für das Pferd sind. Eine ausgeglichene Besiedelung der Mikroorganismen im Pferdedarm ist ausschlaggebend für ein gesundes Pferdeleben. Doch jedes Pferd hat mehr oder weniger seine eigenen Mikroben in Symbiose. Die Besiedelung der Mikroben sowie die Anzahl und der Darmabschnitt wo sie zu finden sind, ist nicht bei jedem Pferd genau gleich.

Mögliche Darmbewohner des Pferdes sind unter anderem die guten und die weniger guten Bakterien und Pilze mit differenzierten Aufgabenbereichen. Die guten Bakterien im Darm zum Beispiel die Streptokokken sind Hauptverantwortlich für die Fermentation im Darm. Sie bilden aus den Zuckerverbindungen im Futterbrei die für das Pferd benötigte Energie und Fettsäuren. Andere Mikroben wie die Pilze können unter anderem Vitamine im Darm herstellen.

Blähungen Pferd Kräuter – Gesunder Pferde Darm 

Der gesunde Pferde Darm regelt selbstständig seine Mikroben Anzahl und bringt so die Symbiose ins Gleichgewicht. Kleinste Veränderungen im Pferdeleben können die Darmflora schnell aus der Harmonie bringen. Abhängig ist die Darmflora von der Nährstoffaufnahme, von dem PH Wert also der Übersäuerung und dem Organzustand. So sind einige positiver Bakterien bei einem sauren PH Wert nicht über lebensfähig und eine Verschiebung im Darmmilieu kann innerhalb weniger Stunden entstehen. Ein niedriger PH Wert entsteht bei einer hohen Zuckeraufnahme, zum Beispiel durch Müsli oder mit Melasse gepresstem Mineralfutter und ähnlichem. Wurmkuren und Antibiotika schädigen die Darmflora nachweislich. Natürlich sind in bestimmten Fällen die Gabe von Antibiotika und Wurmkuren nötig und sinnvoll. Als Pferdebesitzer muss man wissen das dies aber eine negative Auswirkung auf die komplette Verdauung hat. Für die Dauer der Gabe und circa für 4 Wochen danach sollte man entsprechende Darm Kräuter zufüttern um die Regeneration der Darmflora zu unterstützen.

Mit unseren Verdauungsfördernden Darmkräuter profitiert das Magen – Darm System deines Pferdes nachhaltig. Die Normalisierung der Darmflora und der Magensäure ist ein wichtiges Ziel unserer Kräutermixtur.

Wir als Pferdehalter müssen dafür sorgen die körpereigene Darmfunktion für die dauerhafte Gesundheit unserer Pferdes zu stärken.

Woran erkenne ich einen geschädigten Pferdedarm 

Zunächst einmal ist es sinnvoll im Frühjahr und im Herbst wenn der Fellwechsel ansteht eine Darmkur mit unseren Magen Darm Kräuter für Pferde Sonnenaufgang durchzuführen um das Immunsystem zu stärken. In dieser sehr belastenden Fellwechsel Phase kommt es oft zu Mangelerscheinungen und Erkrankungen. Zudem unterstützt man den Darm während des angrasen zur besseren Futterverwertung.

Wenn dein Pferd aus keinem erkennbaren Grund an Kotwasser oder Durchfall leidet ist die normale Darmfunktion aus dem Gleichgewicht geraten. Ebenso bei schlechter Futterwertung oder nach Antibiotika Gabe ist ein Darmaufbau sehr sinnvoll.

Achtung Finger weg von:
Lebendkulturen ( Effektiven Mikroorganismen ) das schädigt den Pferdedarm denn sie sind viel zu aggressiv für die vorhandenen Mikroorganismen und können eine sehr starke Verschiebung der Darmflora hervorrufen. Auch von der Fütterung von Backhefe oder Hefewürfeln ist dringend abzuraten sie führen fast immer zu Fehlgärungen im Pferdedarm und verschlechtern die Situation. Gesteinsmehle wie Bentonit und Zeolith oder ähnliches sollten unbedingt vermieden werden. Die Mehle binden sich an alle Flüssigkeiten im Pferdekörper vom Speichel, über Magensäure bis hin zur Gallenflüssigkeit. Sie verhindern zwar Kotwasser und man denkt etwas Gutes gefüttert zu haben aber sie legen den Darm lahm. Es könnte zu einer Verstopfung oder im schlimmsten Fall zu einer Verstopfungskolik kommen.

Bitte absolut nichts aus dem Humanbereich wie Joghurt oder andere Präbiotika füttern. Pferde können das auf keinen Fall verstoffwechseln. Zudem sind Pferde laktoseintolerant und Joghurts haben eine ganz andere Zusammensetzung an Mikroorganismen, als ein Pferdedarm vertragen kann.

Darm bei Pferden stärken – Was kann helfen

Mit unserer sorgfältig konzipierten ausbalancierten Kräutermixtur unterstützen wir ein harmonisches Darmflora, eine gute Nährstoffverwertung und eine natürliche Magen Darm Funktion.

Die Pfefferminze und die Mariendistel stärken die körpereigene Darmfunktion und den Aufbau so wie das Immunsystem und sind somit immer eine gute Wahl. Nicht zuletzt wegen Ihrer schnell verfügbaren Mineralien und Spurenelemente wie auch Vitamine. Zudem unterstützen sie die Neubildung von Darmbakterien und Regeneration sowie eine ruhige Darmpassage. Ebenso Darm spezifisch und wohltuend ist der kraftvolle Kümmel. Bitterstoff haltige Pflanzen wie die Alantwurzel und die Löwenzahnwurzel unterstützen die Magenschleimhaut und die Darmflora.

Unsere Magen Darm Kräuter zur Darmsanierung der Pferd sind absolut naturrein von herausragender Qualität und haben sich für den Pferdedarm sehr bewährt. Zu unseren Darm Kräutern empfehlen wir auch Rote Beete für Pferde