magen und darm bei pferden

Wir verwenden nur
allerhöchste Qualität!

Unsere Kompetenz
für Dein Tier!

Die Gesundheit Deines Tieres
ist uns sehr wichtig!

Magen - darmsanierung

die säule der gesundheit

Magen und Darm bei Pferden – Ursachen und Definition

Der Magen unserer Pferde produziert anders als bei uns 24 Stunden am Tag Magensäure bei einem ph Wert von 2-3, das zeigt uns wie schädlich längere Fresspausen sind, dann nämlich kommt es zur Schädigung  der Magenschleimhaut bis hin zum Magengeschwür.

Wie wir wissen ist der Magen – Darm – Trakt unserer Pferde auf die Aufnahme von rohfaserreichen energiearmem Futter ausgelegt und das durch langsames Fressen, nur so ist ein harmonisches Milieu im Verdauungstrakt gegeben. Da dies oftmals nicht der Fall ist und meistens noch Bewegungsmangel und lange Fresspausen hinzukommen, sollte man genau hier mit Kräutern ansetzen um das Magen – Darm System in seiner natürlichen Funktion zu stärken. Wir möchten eine ruhige Verdauungsfunktion und eine natürliche Ausscheidung unterstützen. Einen gleichmäßig arbeitenden Magen und einen guten Magen Darm Transport stärken so wie die Beruhigung der Magenschleimhaut fördern. 

Der Pferde-Darm: Der Sitz des Immunsystems gilt es zu stärken

Die normale Darmfunktion ist ein wichtiger Bestandteil für das Immunsystem. Hier in der Darmschleimhaut sitzen und werden wichtige Antikörper so wie Vitamine und Bakterien gebildet die für die körpereigene Abwehr zuständig sind.

Mit speziellen Darmkräutern möchten wir das Magen – Darm System in seiner natürlichen Funktion stärken. Eine ruhige Verdauungsfunktion und eine natürliche Ausscheidung unterstützen. Einen gleichmäßig arbeitenden Magen und einen guten Transport fördern so wie die Magenschleimhaut stärken. Die Normalisierung der Magensäure ist ein wichtiges Ziel.

Wir als Pferdehalter müssen dafür sorgen die körpereigene Darmfunktion unserer Pferde zu stärken denn was tun wir nicht alles für unsere Lieben.

Magen und Darm bei Pferden stärken – Was kann helfen

Die Pfefferminze und die Mariendistel stärken die körpereigene Darmfunktion sowie das Immunsystem und die Blutbildung und sind somit immer eine gute Wahl. Nicht zuletzt wegen Ihrer schnell bioverfügbaren Mineralien und Spurenelemente wie auch Vitamine. Zudem unterstützen sie die Neubildung von Darmbakterien. Ebenso reichhaltig und stärkend ist der Kümmel. Bitterstoff haltige Pflanzen wie der Alant und die Löwenzahnwurzel unterstützen die Magenschleimhaut und die Darmflora.

Aber bitte liebe Pferdebesitzer nicht jede Pflanze ist für das Pferd geeignet, greifen Sie zu unsere Kräutermischung “Sonnenaufgang” oder speziell auf Dein Pferd abgestimmte Spezialmischung. Wir beraten Dich gerne.

Unsere Kräutermischungen bestehen ausschließlich aus natürlichen Kräutern, die der Organismus des Pferdes am besten aufnehmen und verstoffwechseln kann.

Synthetische Produkte oder Zusatzstoffe hingegen können nur schwer aufgenommen werden und sorgen zusätzlich für eine Belastung der Organe und behindern so die natürliche Funktion. Wer sich also ein Zusatzfutter wünscht das dieses System wirklich stärkt, kommt an pflanzlichen Kräutern nicht vorbei

 

Neben unserer Kräutermixtur empfehlen wir hierzu auch Einzelkräuter

0/5 (0 Reviews)