magen und darm bei hunden

Wir verwenden nur
allerhöchste Qualität!

Unsere Kompetenz
für Dein Tier!

Die Gesundheit Deines Tieres
ist uns sehr wichtig!

ein sensibles system

die säule der gesundheit

Der Magen und Darm bei Hunden 

Wie wir wissen ist der Magen Darm Trakt unserer Hunde auf die Aufnahme von Fleisch ausgelegt. Der Ursprung der Hunde ist nun mal der Wolf. Beim verspeisen seiner Beute den Pflanzenfressern nahm er auch Kräuter auf die er für seine Verdauung brauchte. Auch für andere Stoffwechselvorgänge waren die Kräuter hilfreich für ihn. Da der Hund heute keine Beutetiere mehr erlegt müssen wir für gute Nährstoffe sorgen.

Der Hunde – Darm: Der Sitz des Immunsystems 

Die normale Darmfunktion ist ein wichtiger Bestandteil für das Immunsystem. Hier in der Darmschleimhaut sitzen und werden wichtige Antikörper so wie Vitamine und Bakterien gebildet, die für die körpereigene Abwehr zuständig sind.

Mit speziellen Darmkräutern möchten wir das Magen – Darm System in seiner natürlichen Funktion stärken. Eine ruhige Verdauungsfunktion und eine natürliche Ausscheidung unterstützen. Einen gleichmäßig arbeitenden Magen und einen guten Transport fördern so wie die Magenschleimhaut stärken. Eine normale Magensäure ist ein wichtiges Ziel.

Magen und Darm bei Hunden stärken – Was kann helfen

Die Alge “Ascophyllum nosodum” und die Mariendistel stärken die körpereigene Darmfunktion sowie das Immunsystem und die Blutbildung und sind somit immer eine gute Wahl. Nicht zuletzt wegen Ihrer schnell bioverfügbaren Mineralien wie auch Spurenelemente und Vitamine. Ebenso reichhaltig und stärkend ist der Kümmel. Bitterstoffhaltige Pflanzen wie der Alant und die Löwenzahnwurzel die nicht nur die Magenschleimhaut und die Darmflora unterstützen sondern auch schnell am Zielort ankommen.

Aber bitte liebe Hundebesitzer nicht jede Pflanze ist für den Hund geeignet greife zu unsere Kräutermischung Darmkräuter für Hunde Sonnenaufgang für einen starken Darm.

Unsere Kräutermischungen bestehen ausschließlich aus natürlichen Kräutern, die der Organismus des Hundes am besten aufnehmen und verstoffwechseln kann.

Synthetische Produkte oder Zusatzstoffe hingegen können nur schwer aufgenommen werden und sorgen zusätzlich für eine Belastung der Organe und behindern so die natürliche Funktion. Wer sich also ein Zusatzfutter wünscht das dieses System wirklich stärkt der kommt an pflanzlichen Kräutern nicht vorbei

 

Neben unserer Kräutermixtur empfehlen wir hierzu auch Einzelkräuter

0/5 (0 Reviews)