die gebärmutter bei hunden

Wir verwenden nur
allerhöchste Qualität!

Unsere Kompetenz
für Dein Tier!

Die Gesundheit Deines Tieres
ist uns sehr wichtig!

wenn die gebärmutter streikt

die gebärmutterschleimhaut vor Entzündung schützen

Gebärmutter bei Hunden – Ursachen und Definition

Die Gebärmutterentzündung (Pyometra) ist bei Hündinnen weit verbreitet und von jedem Hundebesitzer gefürchtet, da diese schnell lebensbedrohlich werden kann. Diese Ensteht wenn Bakterien durch die Scheide der Hündin in die Gebärmutter gelangen meistens im Verlauf der natürlichen Hitze beim Hund.

Die geschlossene Gebärmutterentzündung bei Hunden

Bei der geschlossenen Gebärmutterentzündung bleibt die Erkrankung lange Zeit unauffällig und deswegen so gefürchtet da sich die Eiteransammlung unbemerkt in der Gebärmutter anhäufen kann. Erst wenn sich der Allgemeinzustand der Hündin verschlechtert bemerkt man die Erkrankung. 

Die offene Gebärmutterentzündung bei Hunden

Bei der offenen Gebärmutterentzündung ist die Prognose günstiger da der Eiter (Bakterien)aus der Scheide läuft und die Erkrankung somit sichtbar wird. Auch hier oft verursacht nach der Hitze da hier die Gebärmutter empfindlicher für Bakterien ist. Erste Symptome sind oft vermehrte Wasseraufnahme hinzu kommt dann im weiteren Verlauf die Verschlechterung des Allgemeinbefindens.

Was kann helfen

Hier legen wir großes Augenmerk auf die natürliche Stärkung der Gebärmutterschleimhaut sowie die Stärkung des Immunsystems in seiner natürlichen Funktion. Zum Beispiel mit dem Frauenmantel der unter anderem unterstützend auf die Hormonregulierung wirken soll und zudem noch die Gebärmutter (Uterus) stärkt. Dem Anis den wir hier auch einsetzen wird eine penicillinartige Wirkung nachgesagt.

Enthalten in unserer Kräutermischung “Hitzekräuter für Hunde Mama Mia

Unsere Kräuter bestehen ausschließlich aus natürlichen Kräutern, die der Organismus des Hundes am besten aufnehmen und verstoffwechseln kann.

Synthetische Produkte oder Zusatzstoffe hingegen können nur schwer aufgenommen werden und sorgen zusätzlich für eine Belastung der Organe und behindern so die natürliche Funktion. Wer sich also ein Zusatzfutter wünscht das dieses System wirklich stärkt, kommt an pflanzlichen Kräutern nicht vorbei.

Neben unserer Kräutermixtur empfehlen wir hierzu auch Einzelkräuter

0/5 (0 Reviews)