You are currently viewing Kräuter für Hunde

Kräuter für Hunde

Kräuter für Hunde

Braucht mein Hund Kräuter und warum benötigt er diese

Nicht nur die Pflanzenfresser benötigen Kräuter in ihrer natürlichen Nahrungsaufnahme sondern auch die Fleischfresser also der Hund.

Die Inhaltsstoffe der Kräuter sind essenziell für deinen Hund. Neben ihrer speziellen Wirkstoffe enthalten die Kräuter auch Mineralien Vitamine Spurenelemente und sekundäre Pflanzenstoffe.

Wenn dein Hund Kräuter kaufen könnte dann wäre es bei uns genau richtig.

Denn bei uns steht das Wohl des Hundes seit 2000 mit Kräutern an erster Stelle, aus Liebe zum Tier.

Als Tierheilpraktikerin weiß ich genau was dein Hund benötigt, um rundum gesund zu bleiben, nicht zuletzt aus meiner über 20-jähriger Erfahrung. Das beste Beispiel sind meine eigenen zurzeit sechs Tiere. Zwei Pferde zwei Hunde zwei Katzen, die alle noch nie krank waren, noch nicht einmal an Würmer litten. Aus 40-jähriger Tierhaltung kann ich mit gutem Gewissen sagen meine ganzen Tiere haben noch nie einen Tierarzt gesehen (außer zum Einschläfern).

Genau aus diesem Grund kann ich aus voller Überzeugung von der Wirksamkeit meiner Kräuter sprechen.

Bei uns bekommst du auch keine Massenrezepturen sondern sorgfältig mit Wissen und Verstand konzipierte Mixturen.

Aus Liebe und Verantwortung zum Tier verwenden wir nur allerhöchste Qualität und legen viel Wert auf die Umwelt und Nachhaltigkeit.

Bei uns ist für jedes Problem ein Kraut für deinen Hund gewachsen.

Egal welches Problem oder Problemchen dein Hund hat mit Kräutern kannst du helfen oder vorbeugen. Kräuter und Wurzeln kannst du auch als Nährstoffversorung füttern, wenn du BARFst. Zum Beispiel eine Allergie oder Lipome kann man hervorragend mit den Leberpflanzen Mariendistel und dem Löwenzahn unterstützen. Beide Pflanzen fördern den Leberstoffwechsel und die Ausleitung potenzieller schädlicher Abfallstoffe aus dem Hundekörper.

Kräuter für Hunde – aber wie viel und wie lange füttern

Am besten für deinen Hund ist eine artgerechte naturnahe Fütterung mit gelegentlichen Kräuter Kuren. Wähle ein Hundefutter mit einem hohen Fleischanteil (mindestens 70%) und ohne Zusätze und versteckten Zuckern. Wenn es dir möglich ist dann bereite selbst das Futter für deinen Hund denn nur so kannst du sicher gehen dass er nichts schädliches zu sich nimmt. Bei deinem Kräuterkauf verlässt du dich am besten auf einen Fachmann mit Mengenangaben und Dauer zur Fütterung. Denn das ist sehr wichtig um den gewünschten Effekt zu erzielen.

Hundebesitzer die sich schon mit Kräuter für Hunde beschäftigt haben wissen das Kräuter einen großen Einfluss auf die Gesundheit der Hunde haben können. Zum Beispiel kannst du deinen Hund im Frühjahr und Herbst im Fellwechsel unterstützen. In der Fellwechsel zeit muss dein Hund enormes leisten denn der Fellwechsel ist für den Organismus sehr anstrengend und das Immunsystem wird dadurch geschwächt. Ein schwaches Immunsystem ist dann auch anfällig für viele Krankheiten. Das Immunsystem deines Hundes kannst du mit

unseren Leber und Darmkräuter Sonnenaufgang für Hunde potenziell stärken.

Kräuter Qualität von Hand aufs Pferd/Hund

Bei und bekommst du die Einzelkräuter und die Kräutermixturen mit genauen Angaben zur Menge und Dauer der Fütterung. Darüber hinaus beraten wir dich gerne und kostenlos über unsere Kräuter. Du kannst aber auch gegen Gebühr eine allgemeine Futterberatung bei uns buchen.

Und als kleiner Tipp: Wenn dein Hund die Kräuter nicht fressen möchte dann zwinge ihn nicht er hat recht. Dein Hund weiß sehr genau ob er zu diesem Zeitpunkt genau diese Kräuter braucht oder nicht. Versuche es einfach einige Tage später noch einmal. Gib deinem und erst kleine Mengen Kräuter am besten in seinem gewohnten Futter.

Wir verwenden nur natürliche Pflanzen, Blüten, Samen, Wurzeln in sehr hoher Qualität. Alle unsere Kräuter sind frei von Gentechnik, Zuckern und Zusätzen, enthalten hochaktive bioverfügbare Vitamine, Mineralstoffe, Aminosäuren und Spurenelemente in rein natürlicher (organisch) Form.

Unsere Kräutermischungen bestehen ausschließlich aus natürlichen Kräutern, die der Organismus des Hundes am besten aufnehmen und verstoffwechseln kann. Synthetische Produkte oder Zusatzstoffe hingegen können nur schwer aufgenommen werden und sorgen zusätzlich für eine Belastung der Organe und behindern so die natürliche Funktion. Wer sich also ein Zusatzfutter wünscht, das dieses System wirklich stärkt, kommt an Kräutern nicht vorbei.

Kräuter für Hunde sind sehr wirkstoffreich und gehören in die Hände von Experten.

Quelle: Martina Hemm 06.08.2021

Dieser Beitrag hat 3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar