You are currently viewing Atemwege der Pferde stärken

Atemwege der Pferde stärken

Die Atemwege der Pferde stärken 

Gesunde Atemwege sind entscheidend für das Wohlbefinden deines Pferdes, daher ist es wichtig, ihre Gesundheit zu erhalten. Hier erfährst du, wie du erkennen kannst, ob die Atemwege deines Pferdes beeinträchtigt sind und welche Maßnahmen du ergreifen kannst, um sie zu stärken. Von der richtigen Fütterung über Bewegung und Training bis hin zur Auswahl des richtigen Heus und der Vermeidung von Stressfaktoren – hier erfährst du den geheimen Schlüssel zur Stärkung der Atemwege deines Pferdes. Lass uns gemeinsam dafür sorgen, dass dein Pferd gesund und fit bleibt!

Der geheime Schlüssel zur Stärkung der Atemwege deines Pferdes

Gesunde Atemwege sind für dein Pferd von großer Bedeutung, um ihm ein langes und gesundes Leben zu ermöglichen. Wenn die Atmungsorgane beeinträchtigt sind, kann dies zu schwerwiegenden Problemen führen. Daher ist es wichtig, regelmäßig auf Anzeichen von Atembeschwerden wie Husten oder Nasenausfluss zu achten. Auch eine verminderte Leistungsfähigkeit kann ein Hinweis auf Probleme mit den Atemwegen sein. Um die Gesundheit der Atemwege deines Pferdes zu fördern, solltest du darauf achten, dass es ausreichend Bewegung erhält und regelmäßig trainiert wird. Eine gesunde Ernährung spielt ebenfalls eine wichtige Rolle bei der Stärkung der Atmungsorgane. Besonders Heu sollte in guter Qualität und frei von Schimmel sein. Unsere Bronchial Kräuter helfen signifikant die Atmungsorgane deines Pferdes zu unterstützen. Vermeide außerdem Stressfaktoren wie beispielsweise Transporte oder ungewohnte Situationen so weit wie möglich, um die Gesundheit der Atemwege deines Pferdes nicht unnötig zu belasten. Durch gezielte Maßnahmen kannst du dazu beitragen, dass dein Pferd starke und gesunde Atemwege hat und somit auch langfristig fit und leistungsfähig bleibt.

Warum sind gesunde Atemwege wichtig für dein Pferd?

Eine gesunde Atmung ist für dein Pferd von äußerster Wichtigkeit, da die Atemwege eine lebenswichtige Funktion erfüllen. Wenn diese Organe beeinträchtigt werden, kann dies nicht nur die Leistungsfähigkeit deines Pferdes einschränken, sondern auch ernsthafte gesundheitliche Probleme verursachen. Folgeerkrankungen können entstehen.

Wie erkennst du, ob die Atemwege deines Pferdes beeinträchtigt sind

Eine erhöhte Atemfrequenz oder Husten und Atemnot sind ein Hinweis auf Probleme mit den Atemwegen. Auch Schleim aus den Nasenlöchern einseitig oder beidseitig und eine eingeschränkte Leistungsbereitschaft können auf eine Beeinträchtigung hinweisen. Gelegentliches Husten beim reiten oder longieren können erste Hinweise sein. Um sicherzugehen, solltest du im Zweifelsfall immer einen Tierarzt zurate ziehen. Denn je früher du Probleme erkennst und behandelst, desto besser stehen die Chancen für die Gesundheit deines Pferdes.

Die richtige Fütterung für starke Atemwege

Eine gesunde Atmung ist für dein Pferd von großer Bedeutung, denn nur so kann es seinen Körper optimal mit Sauerstoff versorgen und auch bei Belastungen wie dem Reiten ausreichend Luft bekommen. Eine angepasste Fütterung kann ebenfalls dazu beitragen, die Gesundheit der Atemwege zu unterstützen. Dazu empfehlen  wir unsere Bronchialkräuter DurchAtmen die sich positiv auf die Atmungsorgane auswirken. Eine ausreichende Versorgung mit Vitamin E ist wichtig für eine gute Lungengesundheit enthalten in unseren Mineralien VitMin. Der Thymian und der Spitzwegerich helfen den Atemwegen sich zu erholen und Schleim abzutransportieren. 

Bewegung und Training: Der beste Weg zur Stärkung der Atemwege

Neben der richtigen Fütterung ist Bewegung ein wichtiger Bestandteil für gesunde Atemwege deines Pferdes. Regelmäßiges Training fördert die Durchblutung, stärkt das Immunsystem und verbessert die Lungenfunktion. Grundsätzlich gilt dabei: Je mehr Bewegung, desto besser. Aber auch kurze Einheiten können bereits positive Auswirkungen auf die Gesundheit der Atemwege haben. Besonders effektiv sind Übungen im Galopp und Trab, da sie für eine größere Belüftung des Körpers sorgen. Auch Bergauf- oder Bergabgänge sowie Tempowechsel können dazu beitragen, die Atmungsorgane zu stärken. Wichtig ist jedoch, dass du dein Pferd nicht überforderst und ihm ausreichend Erholungsphasen gönnst. Neben dem klassischen Reittraining gibt es auch spezielle Übungen für die Atmungsorgane deines Pferdes. Dazu zählen zum Beispiel Longieren mit Trense oder Halfter im Roundpen. Hierbei werden gezielt Muskeln trainiert und dadurch die Atmung verbessert. Es lohnt sich also, regelmäßig Zeit in das Training deines Pferdes zu investieren – nicht nur für eine gute körperliche Verfassung, sondern auch für gesunde Atemwege.

Das Geheimnis des Heus: Qualitätsmerkmale beachten

Heu ist dabei ein zentraler Bestandteil der Nahrung und sollte daher entsprechend ausgewählt werden. Die Qualität des Heus ist besonders wichtig. Denn nur hochwertiges Heu fördert nicht nur die Verdauung, sondern unterstützt auch die Gesundheit der Atmungsorgane deines Pferdes. Achte beim Kauf von Heu darauf, dass es frei von Schimmel oder Staub ist. Diese können nämlich die Atemwege deines Pferdes belasten und sogar Erkrankungen hervorrufen. Auch das Verhältnis zwischen Gräsern und Kräutern im Heu kann einen Einfluss auf die Gesundheit der Atemwege haben. Hierbei gilt es zu berücksichtigen, welche Kräuter besonders gut für dein Pferd geeignet sind. Zudem solltest du darauf achten, dass das Heu nicht zu feucht gelagert wird, da dies Schimmelbildung begünstigt. Am besten eignet sich eine trockene Lagerung an einem luftigen Ort. Indem du auf diese Qualitätsmerkmale achtest, kannst du sicherstellen, dass das Heu eine wertvolle Unterstützung für die Gesundheit der Atmungsorgane deines Pferdes darstellt und somit einen wichtigen Beitrag zur Stärkung seiner Atemwege leistet!

Wichtige Kräuter und für die Unterstützung der Atmungsorgane

Um die Atmungsorgane deines Pferdes bestmöglich zu unterstützen, müssen auch Atemwegs Kräuter eingesetzt werden. Eine wichtige Rolle spielen hierbei vor allem Inhaltsstoffe wie der Thymian der eine antientzündliche und Bronchienerweiternde  Wirkung auf die Atemwege hat. Auch Vitamin C und E sowie Selen sind essentielle Nährstoffe für das Immunsystem und können somit dazu beitragen, dass dein Pferd gesund bleibt. Besonders bei chronischen Atemwegserkrankungen wie COB kann eine gezielte Supplementierung sinnvoll sein. 

Vermeide Stressfaktoren, um die Gesundheit der Atemwege zu fördern

Stress kann sich auf verschiedene Weise negativ auf den Körper auswirken und auch die Atmungsorgane beeinträchtigen. In stressigen Situationen produziert das Pferd vermehrt Adrenalin, was zu einer Verengung der Bronchien führen kann. Auch eine schlechte Haltung oder ein unpassendes Training können die Atemwege belasten und schädigen. Daher solltest du darauf achten, dass dein Pferd genügend Ruhepausen hat und ihm eine artgerechte Haltung ermöglichen. Auch ein gutes Verhältnis zwischen Mensch und Tier sowie regelmäßige Routine im Tagesablauf können Stress reduzieren. Indem du für eine entspannte Atmosphäre sorgst, trägst du zum Wohlbefinden deines Pferdes bei und förderst somit auch seine gesunden Atemwege.

Mit den richtigen Maßnahmen zu starken Atemwegen bei deinem Pferd

Wir empfehlen bei jedem Problem der Atemwege unsere spezielle Wirkstoffkombination Bronchialkräuter für Pferde DurchAtmen für mehr Luft.

Quelle: Martina Hemm November 2019

Dämpfigkeit beim Pferd

Dämpfigkeit beim Pferd

Dämpfigkeit beim Pferd – Die ultimative Anleitung zur Vorbeugung und Behandlung Dämpfigkeit beim Pferd kann eine ernsthafte Erkrankung sein. Sie

Thymian 2

Kräuter schleimlösend Pferd

Wie wichtig sind Kräuter für unsere Pferde Warum sollten wir unseren Pferden bei Husten Kräuter füttern und helfen sie wirklich.

Schreibe einen Kommentar